Angebote zu "Mittelstand" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)
35,96 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ab 35.96 € als pdf eBook: Rechtsform für Mittelstand und Familienunternehmen. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA)
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ab 49.99 € als Taschenbuch: Rechtsform für Mittelstand und Familienunternehmen. Auflage 2012. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Entry Standard als Kapitalquelle für den Mi...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Entry Standard als Kapitalquelle für den Mittelstand ab 14.99 € als pdf eBook: Kapitalmarktrechtliche Zulassungs- und Zulassungsfolgepflichten bei Erstemission von Aktien und Anleihen. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Mittelstands-AG
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsform der Aktiengesellschaft ist seit einigen Jahren auch im Mittelstand weit verbreitet. Gründe dafür sind insbesondere die Eignung der AG zur Eigenkapitalbeschaffung, zur Mitarbeiterbeteiligung sowie zur Gestaltung der Unternehmensnachfolge mit Trennung von Unternehmensleitung und Gesellschafterstellung. Schließlich genießt diese Rechtsform im Wirtschaftsleben allgemein ein hohes Ansehen; im Ausland ist sie die bekannteste deutsche Rechtsform.Das Buch ist konsequent an dem Informationsbedürfnis zur kleinen, nicht börsennotierten AG ausgerichtet. Es stellt zunächst die Grundzüge der für mittelständische Unternehmen maßgeblichen aktienrechtlichen Vorschriften dar. Es zeigt auf, wie die AG durch Neugründung oder durch Umwandlung bestehender Unternehmen errichtet wird. Die Funktionen und die Rechte und Pflichten von Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptversammlung werden ausführlich erläutert. Zahlreiche Querverweise zeigen die Zusammenhänge auf. Ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis ermöglicht problemgenaue Information; damit ist das Buch auch für den aktienrechtlich nicht vorgebildeten Leser als Einführung und Nachschlagewerk leicht nutzbar.In den letzten Jahren ist das Aktienrecht durch eine Reihe neuer Gesetze geändert bzw. ergänzt worden; die für nichtbörsennotierte Aktiengesellschaften geltenden Neuerungen sind vollständig eingearbeitet. Der Inhalt des Buches wurde an einigen Stellen ergänzt und teilweise neu gegliedert, um die Benutzung in der täglichen Praxis weiter zu erleichtern.Inhalt:- Gründung- Satzung- Entstehung der Aktiengesellschaft durch Umwandlung- Vorstand- Aufsichtsrat- Hauptversammlung- Aktie- Rechtsstellung der Aktionäre- Rechnungslegung, Gewinnverwendung- Die Finanzierung der Gesellschaft- Kapitalerhöhung und Kapitalherabsetzung- Umwandlungsvorgänge in der Aktiengesellschaft- Verbundene Unternehmen (Konzern)- Auflösung, Abwicklung, Löschung- Mitarbeiterbeteiligung- Kommanditgesellschaft auf Aktien- Besteuerung der Aktiengesellschaft und der Aktionäre- Rechtsformwahl- Muster

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Mittelstands-AG
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rechtsform der Aktiengesellschaft ist seit einigen Jahren auch im Mittelstand weit verbreitet. Gründe dafür sind insbesondere die Eignung der AG zur Eigenkapitalbeschaffung, zur Mitarbeiterbeteiligung sowie zur Gestaltung der Unternehmensnachfolge mit Trennung von Unternehmensleitung und Gesellschafterstellung. Schließlich genießt diese Rechtsform im Wirtschaftsleben allgemein ein hohes Ansehen; im Ausland ist sie die bekannteste deutsche Rechtsform.Das Buch ist konsequent an dem Informationsbedürfnis zur kleinen, nicht börsennotierten AG ausgerichtet. Es stellt zunächst die Grundzüge der für mittelständische Unternehmen maßgeblichen aktienrechtlichen Vorschriften dar. Es zeigt auf, wie die AG durch Neugründung oder durch Umwandlung bestehender Unternehmen errichtet wird. Die Funktionen und die Rechte und Pflichten von Vorstand, Aufsichtsrat und Hauptversammlung werden ausführlich erläutert. Zahlreiche Querverweise zeigen die Zusammenhänge auf. Ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis ermöglicht problemgenaue Information; damit ist das Buch auch für den aktienrechtlich nicht vorgebildeten Leser als Einführung und Nachschlagewerk leicht nutzbar.In den letzten Jahren ist das Aktienrecht durch eine Reihe neuer Gesetze geändert bzw. ergänzt worden; die für nichtbörsennotierte Aktiengesellschaften geltenden Neuerungen sind vollständig eingearbeitet. Der Inhalt des Buches wurde an einigen Stellen ergänzt und teilweise neu gegliedert, um die Benutzung in der täglichen Praxis weiter zu erleichtern.Inhalt:- Gründung- Satzung- Entstehung der Aktiengesellschaft durch Umwandlung- Vorstand- Aufsichtsrat- Hauptversammlung- Aktie- Rechtsstellung der Aktionäre- Rechnungslegung, Gewinnverwendung- Die Finanzierung der Gesellschaft- Kapitalerhöhung und Kapitalherabsetzung- Umwandlungsvorgänge in der Aktiengesellschaft- Verbundene Unternehmen (Konzern)- Auflösung, Abwicklung, Löschung- Mitarbeiterbeteiligung- Kommanditgesellschaft auf Aktien- Besteuerung der Aktiengesellschaft und der Aktionäre- Rechtsformwahl- Muster

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Praxis des Börsengangs
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der aktuellste Leitfaden für den Börsengang, mit Checklisten und Vertragsmustern! Praxis des BörsengangsDer Gang auf das Börsenparkett ist für den Mittelstand wieder eine attraktive Option. Zu dieser Überzeugung kommt in jüngster Zeit eine stets größer werdende Anzahl von Kapitalmarktexperten. So hält das Deutsche Aktieninstitut (DAI) bereits jeden fünften großen Mittelständler für einen potenziellen Going-Public-Kandidaten. Und nicht zuletzt die viel diskutierte zunehmende Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe sollte für mittelständische Unternehmen Anregung genug sein, intensiv über diese Möglichkeit zur Eigenkapitalbeschaffung nachzudenken.Dieses Buch begleitet den Leser praxisnah und Schritt für Schritt durch alle Entscheidungen rund um den Börseneinführungsprozess. Er profitiert dabei von einer bislang einzigartigen Zusammenstellung wesentlicher Tei-laspekte.· Kapitalerhöhungsmodelle vor der Börseneinführung: wie eine ausreichende Anzahl von Aktien einen liquiden Börsenhandel sicherstellt.· Deutscher Corporate Governance Kodex: wie Transparenz bei der Unternehmensleitung und -überwachung Vertrauen beim Publikum schafft.· Emissionskosten: wie geschickte Verhandlungen die Liquiditätsbela-stung minimieren.Die Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen und der Markt-strukturen, die sich in den vergangenen zwei Jahren im Zuge der Börsen-turbulenzen ergeben haben, haben die Darstellung entscheidend geprägt.Dr. Konrad Bösl ist geschäftsführender Gesellschafter der S & P Business Consulting GmbH, München, und dort verantwortlich für den Geschäftsbe-reich Corporate Finance Management. Seinen umfangreichen Erfahrungs-schatz aus über 40 Börsengängen hat er in zahlreichen Veröffentlichungen dokumentiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Unternehmensfinanzierung Mittelstand
188,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalbeschaffung und Liquiditätssicherung sind die wesentlichen Aufgaben der Unternehmensfinanzierung im Rahmen der Corporate Finance. Die globale Wirtschafts- und Finanzmarktkrise macht vor dem Mittelstand nicht Halt, Umsatzrenditen stagnieren, Bonitätsbeurteilungen und damit auch die Ratings sinken. Die KfW warnt vor Finanzierungsschwierigkeiten für den Mittelstand. Kleinere Unternehmen bis hin zu den grössten Gesellschaften mit ausgeprägtem Kapitalmarktbezug sind deshalb gut beraten, Finanzierungsmodelle mit ihren Risiken im Regulierungsumfeld betriebswirtschaftlich und rechtlich umfassend zu bewerten. Das neue Handbuch Unternehmensfinanzierung analysiert ausführlich jedes einzelne angebotene Finanzierungsinstrument vor dem Hintergrund der rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen und erörtert, wie es von Unternehmen bewertet und genutzt werden kann. Unternehmensberater wie Finanzverantwortliche im Unternehmen werden Handlungsspielräume erkennen und Verhandlungspositionen identifizieren, Banken und andere professionelle Marktteilnehmer können ihr Portfolio überprüfen. Punkt für Punkt werden die Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung im Mittelstand aufgegriffen und u.a. anhand folgender Einzelbeiträge erörtert: Finanzierungsbedarfe, -optionen und -kosten Bilanzielle Ausgangslage auf Einzelabschluss- und Konzernebene Darlehen und Konsortialdarlehen Immobilien-, Akquisitions- und Projektfinanzierungen Gesellschafterdarlehen Aktien- und Anleiheemissionen Factoring und Derivate Compliance und Risikomanagement Steuerrecht der Unternehmensfinanzierung Ratings Finanz-, Kapitalmarkt- und interne Kommunikation Profitieren Sie vom langjährigen Beratungs-Know-how der Darlehensgeber-, Übernehmer- und Arrangerseite! Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung werden im Sinne eines Best Practice behandelt Analyse der makroökonomischen und gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Massnahmen zur Finanzmarkt- und Bankenregulierung Rechtliche Erörterung aller gängigen Finanzierungsinstrumente aus Darlehensnehmer- bzw. Emittenten- und Nutzersicht. Herausgeber und Autoren kommen aus der Beratungs- und Unternehmenspraxis und sind führend in ihrem Bereich: Prof. Dr. Benjamin von Bodungen, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Peter Etzbach, LL.M., Rechtsanwalt; Dr. Harald Gesell, Rechtsanwalt; Silvanne Helle, LL.M., Rechtsanwältin; Dr. Oliver Kessler, Rechtsanwalt; Dr. Gunnar Knorr, Rechtsanwalt und Steuerberater; Prof. Dr. Martin Schulz, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Günter Seulen, Rechtsanwalt; Dr. Holger Werthschulte, Director Finance

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Entry Standard als Kapitalquelle für den Mi...
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, SRH Hochschule Riedlingen, Veranstaltung: Wertpapier- und Kapitalmarktrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Mittelstand spielt in der deutschen Wirtschaft eine wichtige Rolle. Jedoch stehen derzeit mittelständische Unternehmen vor einer relativ neuen Herausforderung bei der Deckung ihres Kapitalbedarfs: Banken passen sich an die gestiegenen Anforderungen von regulatorischen und wettbewerbsrechtlichen Bestimmungen auf den Kreditmärkten, wie z.B. Basel II und III, an. Banken werden daher auch restriktiver bei der Kreditvergabe, einer wesentlichen Finanzierungsquelle des Mittelstands. Für diesen wird die Kreditfinanzierung schwieriger. Er benötigt deshalb eine bankenunabhängige Finanzierungsquelle. Diese stellt die Kapitalmarktfinanzierung dar, die für mittelständische Unternehmen Bedeutung gewinnt. Am Kapitalmarkt stehen zwei Alternativen zur Wahl: Aktien und Anleihen. Beide zählen zu den bedeutendsten Wertpapieren (WP). Bei der Ausgabe von Aktien kann die Eigenkapitalbasis des Unternehmens gestärkt werden, denn dem Unternehmen fliessen die Emissionserlöse in Form von Eigenkapital zu. Anleihen stellen dagegen eine bankenunabhängige Fremdkapitalquelle dar. Dazu müssen, anders als bei der Ausgabe von Aktien, keine Stimmrechte abgegeben werden. Börsennotierte Anleihen sind für den Mittelstand in der aktuellen Niedrigzinsphase attraktiv, besonders da keine Rechtsformänderung z.B. in eine Aktiengesellschaft (AG) erforderlich und der Aufwand im Vergleich zur Aktienausgabe gering ist. Um dem Mittelstand einen Kapitalmarktzugang zu bieten, haben die Börsen, z.B. die Frankfurter Wertpapierbörse (FWB), spezielle Emissionssegmente gestaltet. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der kapitalmarktrechtlichen Perspektive der erstmaligen Emission von Aktien oder Anleihen mittelständischer Unternehmen in diesen Segmenten der FWB. Zunächst wird im zweiten Kapitel der Entry Standard (ES) als Marktsegment der FWB vorgestellt und auf die verschiedenen Möglichkeiten der Kapitalaufnahme eingegangen. Das folgende Kapitel 3 stellt die allgemeinen und besonderen Voraussetzungen für die Einbeziehung in den ES, letztere differenziert nach Aktien und Anleihen, dar. Zudem wird auf die Zulassungsfolgepflichten für Emittenten von Aktien und Anleihen im ES eingegangen. Kapitel 4 zieht ein Fazit zum ES.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Unternehmensfinanzierung Mittelstand
131,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalbeschaffung und Liquiditätssicherung sind die wesentlichen Aufgaben der Unternehmensfinanzierung im Rahmen der Corporate Finance. Die globale Wirtschafts- und Finanzmarktkrise macht vor dem Mittelstand nicht Halt, Umsatzrenditen stagnieren, Bonitätsbeurteilungen und damit auch die Ratings sinken. Die KfW warnt vor Finanzierungsschwierigkeiten für den Mittelstand. Kleinere Unternehmen bis hin zu den größten Gesellschaften mit ausgeprägtem Kapitalmarktbezug sind deshalb gut beraten, Finanzierungsmodelle mit ihren Risiken im Regulierungsumfeld betriebswirtschaftlich und rechtlich umfassend zu bewerten. Das neue Handbuch Unternehmensfinanzierung analysiert ausführlich jedes einzelne angebotene Finanzierungsinstrument vor dem Hintergrund der rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen und erörtert, wie es von Unternehmen bewertet und genutzt werden kann. Unternehmensberater wie Finanzverantwortliche im Unternehmen werden Handlungsspielräume erkennen und Verhandlungspositionen identifizieren, Banken und andere professionelle Marktteilnehmer können ihr Portfolio überprüfen. Punkt für Punkt werden die Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung im Mittelstand aufgegriffen und u.a. anhand folgender Einzelbeiträge erörtert: Finanzierungsbedarfe, -optionen und -kosten Bilanzielle Ausgangslage auf Einzelabschluss- und Konzernebene Darlehen und Konsortialdarlehen Immobilien-, Akquisitions- und Projektfinanzierungen Gesellschafterdarlehen Aktien- und Anleiheemissionen Factoring und Derivate Compliance und Risikomanagement Steuerrecht der Unternehmensfinanzierung Ratings Finanz-, Kapitalmarkt- und interne Kommunikation Profitieren Sie vom langjährigen Beratungs-Know-how der Darlehensgeber-, Übernehmer- und Arrangerseite! Praxisprobleme der Unternehmensfinanzierung werden im Sinne eines Best Practice behandelt Analyse der makroökonomischen und gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Maßnahmen zur Finanzmarkt- und Bankenregulierung Rechtliche Erörterung aller gängigen Finanzierungsinstrumente aus Darlehensnehmer- bzw. Emittenten- und Nutzersicht. Herausgeber und Autoren kommen aus der Beratungs- und Unternehmenspraxis und sind führend in ihrem Bereich: Prof. Dr. Benjamin von Bodungen, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Peter Etzbach, LL.M., Rechtsanwalt; Dr. Harald Gesell, Rechtsanwalt; Silvanne Helle, LL.M., Rechtsanwältin; Dr. Oliver Kessler, Rechtsanwalt; Dr. Gunnar Knorr, Rechtsanwalt und Steuerberater; Prof. Dr. Martin Schulz, LL.M., German Graduate School of Management and Law; Dr. Günter Seulen, Rechtsanwalt; Dr. Holger Werthschulte, Director Finance

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot