Angebote zu "Reich" (49 Treffer)

Aktien und Steuern als Buch von Ludwig Reich
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Aktien und Steuern:Unerlässlich für jede Aktieninvestition - kurz und knapp Ludwig Reich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Aktien und Steuern als eBook Download von Ludwi...
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 9.99 / in stock)

Aktien und Steuern:Ein unerlässlicher Kompass für die richtige Strategie Ludwig Reich

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Reich werden mit Aktien: Aktien leicht gemacht ...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Anstatt laufend vor sich hin zu dümpeln oder gar die Existenz gefährdende Verluste hinnehmen zu müssen, scheint es ungleich vorteilhafter zu sein, an der Börse gleich ordentlich durchzustarten. Die das von sich behaupten dürfen, sind teils wenig später auch entsprechend auf die Nase gefallen, manche allerdings ziert ein steiler Aufstieg. Währenddessen waren fraglos Turbulenzen zu umfliegen, doch über allem steht die sanfte Landung. Sie herbeizuführen, bedarf umsichtigen Taktierens - gelegentlich kann es auch etwas härter zugehen, Hauptsache, man kommt an. Aus nicht mehr als 70 Euro ein kleines Vermögen machen zu wollen, das grenzt schon an Wagemut. Ohne ihn werden Sie es auch nicht weit bringen können, doch nur, wenn er Sie nicht Kopf und Kragen kostet. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Michael Freio Haas. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kope/000528/bk_kope_000528_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Reich an der Börse: So werden Sie mit Aktien sc...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Wer an der Börse stets auf Nummer sicher geht, wird so schnell nicht reich werden. Zwar hat er gute Aussichten darauf, sein Vermögen kontinuierlich wachsen zu sehen, doch bis es ein stattliches Ausmaß erreicht hat - das dauert. Wenn jemand diese Zeit nicht hat oder nicht investieren möchte, muss er nach anderen Möglichkeiten Ausschau halten. Optionen, Derivate und Futures zählen dazu. Mit ihnen kann man eher aufsteigen, jedoch auch arge Verluste einfahren. Geradlinigkeit ist hierbei nicht unbedingt zu erwarten; mal geht es steil nach oben, dann wiederum rasant hinab. Die Bereitschaft, etwas zu riskieren, ist dafür unabdinglich. Wer sie nicht aufbringt, sollte andere Wege gehen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Michael Freio Haas. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kope/000666/bk_kope_000666_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Reich werden an der Börse
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Reich werden an der Börse´´ richtet sich an Börseneinsteiger ebenso wie an erfahrene Anleger, die eine alternative Sicht auf vermeintlich bekannte Börsenthemen kennenlernen wollen. In 100 voneinander unabhängigen Kapiteln werden alle Zusammenhänge vermittelt, die für einen Erfolg an der Börse wirklich wichtig sind beziehungsweise deren Missachtung einem solchen entgegenstehen. Behandelt wird ein breites Spektrum an Themen, angefangen von der Anzahl an Aktien, die ein Anleger sinnvollerweise besitzen sollte, über Börsen-Heuristiken wie ´´Buy on bad news´´ bis hin zu verhaltensökonomischen Konzepten. Auch einige Börsen-Mythen, etwa dass höhere Risiken nicht notwendigerweise mit höheren Renditen belohnt werden, werden in diesem Buch schonungslos entsorgt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Reich gut aussehen
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Endlich ein Finanzbuch für Zwischendurch als kleine Zwischenmahlzeit, das nicht nur hilft, das eigene Gesparte ganz leicht zu vermehren, sondern auch noch körperlich fit macht. Finanz-Diva Katja Eckardt legt nach dem Erfolg von ´´Reichtum ist Frauensache´´ noch einen drauf und präsentiert mit ´´Reich gut aussehen´´ ihren 90-Tage-Plan für mehr. Das (Ent-)Spannende daran: Zu jedem Finanz-Workout gibt es auch ein richtiges Workout, sodass die Gesundheit des Bankkontos und die eigene Fitness gleichermaßen Schritt für Schritt verbessert werden. Brauche ich wirklich Gold und Aktien oder reicht auch das Sparschwein? Sind ETFs sinnvoll, und wie funktioniert eigentlich ein Sparplan? Wie fange ich ganz konkret mit einem Kassensturz, dem Sparen und dem eigenen Depot an? Schritt für Schritt zeigt Katja Eckardt, wie man seine Geldangelegenheiten mit gerade einmal 15 Minuten am Tag stressfrei und problemlos abhaken kann und trotzdem Spaß und Fitness nicht auf der Strecke bleiben. Das erste Finanz-Workout-Programm für garantierten Erfolg.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Reich in Rente
€ 8.99 *
ggf. zzgl. Versand

Im Alter das Leben genießen, nach Lust und Laune verreisen oder sich lang ersehnte Wünsche erfüllen? Kein Problem! Die Autorinnen zeigen anhand vieler Beispiele aus ihrer Beratungspraxis, wie eine sinnvolle Planung fürs Alter gemacht werden kann, um unbeschwert in die Zukunft zu sehen. Mit allem, was wichtig ist: - persönlicher Finanzcheck - cleverer Umgang mit Aktien, Fonds & Co - die richtige Strategie in jeder Lebensphase Plus: neue Kapitel zu den Themen Pflege, Elternunterhalt, Vorsorgevollmachten, Erben und Vererben

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Reich werden an der Börse (eBook, ePUB)
€ 17.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Reich werden an der Börse´´ richtet sich an Börseneinsteiger ebenso wie an erfahrene Anleger, die eine alternative Sicht auf vermeintlich bekannte Börsenthemen kennenlernen wollen. In 100 voneinander unabhängigen Kapiteln werden alle Zusammenhänge vermittelt, die für einen Erfolg an der Börse wirklich wichtig sind beziehungsweise deren Missachtung einem solchen entgegenstehen. Behandelt wird ein breites Spektrum an Themen, angefangen von der Anzahl an Aktien, die ein Anleger sinnvollerweise besitzen sollte, über Börsen-Heuristiken wie ´´Buy on bad news´´ bis hin zu verhaltensökonomischen Konzepten. Auch einige Börsen-Mythen, etwa dass höhere Risiken nicht notwendigerweise mit höheren Renditen belohnt werden, werden in diesem Buch schonungslos entsorgt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Reich werden ist keine Schande! (eBook, ePUB)
€ 6.99 *
ggf. zzgl. Versand

Geld sicher und rentabel anlegen, das geht! Und zwar auf eigene Faust, ohne Berater, die in Wahrheit Verkäufer sind, und mithilfe weniger Anlagen statt mit komplizierten Finanzprodukten, die niemand versteht. Es kostet natürlich Zeit, aber die ist gut investiert. Obendrein macht die individuelle Geldanlage Spaß, sobald sich die ersten Erfolge einstellen. Sogar Misserfolge haben ihr Gutes, denn sie sorgen für wertvolle Erfahrungen, aus denen man viel lernen kann. Wer hat noch nicht davon geträumt, Geld für sich arbeiten zu lassen, statt es sauer verdienen zu müssen? Der Weg dahin lässt sich auf drei Forderungen beschränken: beobachten, denken, handeln. Aus der Beobachtung der Finanzmärkte mit all ihren Facetten entstehen Gedanken, die in Käufe und Verkäufe verschiedener Anlageklassen umzusetzen sind. Das Ganze ist Bestandteil der persönlichen Finanzplanung, die mit der Auflistung von Einnahmen und Ausgaben beginnt und im Idealfall mit hohen Gewinnen endet, die ein angenehmes Leben ermöglichen. Im Grunde besteht die ideale Geldanlage aus mal mehr, mal weniger Geld auf zwei bis drei Konten, aus Aktien, Anleihen, Edelmetallen und gegebenenfalls auch aus einer selbst genutzten Immobilie. Dabei ist zur Erhöhung der Sicherheit Risikostreuung erforderlich, verbunden mit möglichst gutem Timing. Beides zu beherrschen, darin besteht die eigentliche Kunst der Geldanlage. Sie muss allerdings mühevoll erarbeitet werden: durch Informationsbeschaffung aus allen erdenklichen Medien, durch Besuche von Anlegermessen, Reisen, Diskussionen, aktives Anlegen, Fehleranalysen und last but not least durch die Beherrschung von Gier und Angst, der beiden Erzfeinde erfolgreicher Geldanlage. Der Aufwand für all das lohnt sich. Alternativen? Wer erfolgreich mit Geld umgehen will, hat keine.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
So werden Sie reich wie Norwegen (eBook, PDF)
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Vermögensaufbau - aber wie? Seit ein paar Jahren kann einem, was die Wirtschaft und die eigene finanzielle Zukunft angeht, angst und bange werden. Erst die Finanzkrise und der Aktiencrash, dann die Griechenlandkrise und auch noch die der Banken - und als ob das nicht schon genug wäre, rutschte die Weltwirtschaft direkt in die Nullzinsphase. Die Schlagzeilen verschiedener Medien sprechen Bände, ein paar Beispiele: ´´Anlage-Notstand der Versicherer alarmiert Politik´´ (Wirtschaftswoche, 14. Juni 2012)1; ´´Nach Zins-Schock und Versicherungs-Kahlschlag: Wo bekomme ich JETZT noch was für mein Geld?´´ (Bild, 15. Juni 2014)2; ´´Schlechte Zeiten für Sparer´´ (Handelsblatt, 12. Oktober 2016)3; ´´Zehn Jahre nach der Finanzkrise ist die Gefahr noch nicht gebannt.´´ (Handelsblatt, 4. Juli 2017)4; ´´Folgen der Krise überdauern das Jahrzehnt´´ (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. Juli 2017)5; ´´Altersvorsorge: Mehr zahlen, weniger bekommen´´ (Die Zeit, 13. September 2017)6; ´´CRASH-GEFAHR: Krisen-Barometer steigt über den Wert von 1929´´ (Die Welt, 9. Januar 2018)7. Anders als früher werfen weder Tages- noch Festgeld und erst recht nicht das Sparbuch eine ordentliche Rendite ab. ´´Wie soll ich bei solchen Voraussetzungen die paar Euro, die ich monatlich zur Seite legen kann, lohnend investieren?´´, fragen sich immer mehr Menschen. Zugleich scheint es wichtiger denn je, ein kleines (oder größeres) Finanzpolster anzusparen, nicht zuletzt, weil der Sozialstaat weiter zurückgebaut wird. Am augenscheinlichsten ist das bei der gesetzlichen Rente. Die dürfte bei kaum noch einem Arbeitnehmer ausreichen. Von Freunden und Bekannten unterschiedlichen Alters höre ich laufend, dass sie frustriert sind, weil ihre Bank sie mit schlechten Angeboten abspeist, während sie gerne mehr aus ihrem Geld machen würden. Dabei handelt es sich um völlig verschiedene Menschen. Sicher können auch Sie sich in einem dieser Typen wiedererkennen: Einige verdienen nicht sonderlich gut, sind aber gerade deshalb darauf angewiesen, das Beste nicht nur aus ihrer Arbeitskraft, sondern auch ihrem Ersparten zu machen. Andere haben am Monatsende meist erheblich mehr übrig, als sie gerade brauchen, und möchten dieses Geld für sich arbeiten lassen. Das brachte mich ins Grübeln - und auf eine Idee. Gut zu wissen Weise norwegische Politiker haben den Ölfonds etabliert, um für die Zukunft aller Norweger vorzusorgen. So wie Privatpersonen regelmäßig Geld zur Seite legen, macht es Norwegen mit seinen Überschüssen aus dem Geschäft mit Öl und Gas. Durch kluges Investieren an den internationalen Finanzmärkten ist daraus mittlerweile der größte Staatsfonds der Welt geworden. Pro Einwohner Norwegens sind umgerechnet über 160.000 Euro angelegt (Stand: 1. Januar 2018). Mit einer jährlichen -> Rendite von 6 % hat der Ölfonds sich seit 1998 besser entwickelt als der DAX im selben Zeitraum - und das bei erheblich geringerem Risiko! Vom norwegischen Ölfonds zur norwegischen Finanzformel Lange Jahre habe ich für Medien wie Wirtschaftswoche, Die Welt und Focus über den wohl bekanntesten und bedeutendsten Großinvestor aus dem Norden, den norwegischen Ölfonds, berichtet und dessen konsequente und zugleich wenig riskante Strategie gelobt, mit der er es zum größten Staatsfonds der Welt gebracht hat.8 Jetzt möchte ich diese auch Ihnen zur Nachahmung empfehlen. Norwegen fördert seit 1971 Öl und investiert die Gewinne aus dem Rohstoffgeschäft seit 1996 weltweit, seit 1998 auch in Aktien. Die ausgeschütteten Gewinne (-> Dividenden) der staatlichen Anteile am Ölriesen Statoil, Steuern auf das Geschäft mit dem schwarzen Gold und Zahlungen aus staatlichen Direktbeteiligungen an Ölfeldern fließen allesamt in den norwegischen Ölfonds, der offiziell ´´Statens Pensjonsfonds Utland´´, also ´´Staatlicher Pensionsfonds Ausland´´, heißt. So soll dafür gesorgt werden, dass die heimische Wirtschaft nicht überhitzt und auch zukünftige Generationen etwas vom norwegischen Wohlstand haben. Der norwegische Ölfonds hat sein Versprechen gehalten und das Vermögen über die Jahre und Jahrzehnte gemehrt. Seit Anfang 1998 beträgt seine durchschnittliche jährliche Rendite 6 % brutto (später erfahren Sie den Unterschied von Brutto- und Nettorendite; weil historische Renditen meist brutto angegeben werden, geschieht dies hier um der Vergleichbarkeit willen auch) - das ist mehr als beim DAX.9 Mittlerweile sind pro Norweger über 160.000 Euro an den internationalen Finanzmärkten angelegt. Ich halte den norwegischen Ölfonds aus

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot