Angebote zu "Unternehmensfinanzierung" (25 Treffer)

Kategorien

Shops

Finanzinnovationen und Wertpapier-Design
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In der klassischen Finanzierungstheorie stellen Standardobligationen und Aktien die Eckpfeiler der Unternehmensfinanzierung dar. Der Blick in die Praxis macht jedoch deutlich, daß sich vor allem in den vergangenen 25 Jahren eine Vielzahl innovativer Finanzprodukte etabliert hat, die differenziertere Finanzierungslösungen offerieren.Im Zentrum der Arbeit steht die Frage nach den ökonomischen Kräften, die den Wert von Finanzinnovationen begründen. Hierzu liefern die unterschiedlichen Forschungsansätze der erst jungen Wertpapier-Design-Literatur interessante Einblicke. Die theoretischen Erkenntnisse bilden sodann die Grundlage für die Untersuchung des Designs innovativer Wandelpapiere ( High Yield Mandatory Convertibles ).

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Zusammengesetzte Finanzierungsinstrumente der A...
79,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Hybride Finanzierungsinstrumente, bestehend aus Anleihen und Aktienerwerbsrechten, sind in der Unternehmensfinanzierung weit verbreitet. Dabei finden sich u. a. Varianten, die wie eine herkömmliche Wandelschuldverschreibung nach 221 Abs. 1 AktG eine Anleihe mit einem Aktienerwerbsrecht kombinieren, welches aber gerade nicht auf Anteile an derjenigen Gesellschaft gerichtet ist, die das Finanzierungsinstrument ausgibt. Zielsetzung dieser Arbeit ist es, die Gestaltungsvielfalt derartiger Finanzierungsinstrumente zu systematisieren, ihre aktienrechtliche Zulässigkeit zu hinterfragen und die aktienrechtlichen Anforderungen herauszuarbeiten, denen ihre Emission unterliegt. Von zentraler Bedeutung ist dabei der Anwendungsbereich von 221 AktG, insbesondere die Frage, ob sich dieser auf Wandelschuldverschreibungen erstreckt, die zum Erwerb existierender Aktien berechtigen. Besondere Beachtung finden ferner die Einlageleistung bei der Ausübung der Aktienerwerbsrechte sowie Kompetenzprobleme (ungeschriebene Hauptversammlungszuständigkeiten) bei der Emission.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Zusammengesetzte Finanzierungsinstrumente der A...
82,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Hybride Finanzierungsinstrumente, bestehend aus Anleihen und Aktienerwerbsrechten, sind in der Unternehmensfinanzierung weit verbreitet. Dabei finden sich u. a. Varianten, die wie eine herkömmliche Wandelschuldverschreibung nach 221 Abs. 1 AktG eine Anleihe mit einem Aktienerwerbsrecht kombinieren, welches aber gerade nicht auf Anteile an derjenigen Gesellschaft gerichtet ist, die das Finanzierungsinstrument ausgibt. Zielsetzung dieser Arbeit ist es, die Gestaltungsvielfalt derartiger Finanzierungsinstrumente zu systematisieren, ihre aktienrechtliche Zulässigkeit zu hinterfragen und die aktienrechtlichen Anforderungen herauszuarbeiten, denen ihre Emission unterliegt. Von zentraler Bedeutung ist dabei der Anwendungsbereich von 221 AktG, insbesondere die Frage, ob sich dieser auf Wandelschuldverschreibungen erstreckt, die zum Erwerb existierender Aktien berechtigen. Besondere Beachtung finden ferner die Einlageleistung bei der Ausübung der Aktienerwerbsrechte sowie Kompetenzprobleme (ungeschriebene Hauptversammlungszuständigkeiten) bei der Emission.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt in den...
109,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Privatisierung des öffentlichen Sektors und der Entstehung organisierter Kapitalmärkte im arabischen Raum unterliegen die Organisationsstrukturen und Finanzierungsformen vieler arabischer Gesellschaften einem tiefgreifenden Wandel. Während die Unternehmenslandschaft bis vor wenigen Jahren nur das Modell der geschlossenen Familiengesellschaft und des Einzelunternehmers kannte, bieten zunehmend mehr arabische Gesellschaften ihre Aktien einem breiten Anlegerpublikum an oder finanzieren sich über börsennotierte Anleihen. Vor diesem Hintergrund untersucht Carlo Pohlhausen die zivil-, gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Grundlagen der Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt in Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien und Jordanien, ordnet sie historisch ein und analysiert sie im Kontext ihres kulturellen Umfelds und der Erkenntnisse der modernen Kapitalmarktforschung. Mit diesem Ansatz erarbeitet der Autor eine Vielzahl von Spannungsverhältnissen zwischen rezipiertem Recht, regionalen Lösungen und den Einflüssen globaler Finanzmärkte und zeigt Möglichkeiten, sie im Einklang mit den rechtstatsächlichen Gegebenheiten durch effizientere Regulierung aufzulösen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt in den...
112,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit der Privatisierung des öffentlichen Sektors und der Entstehung organisierter Kapitalmärkte im arabischen Raum unterliegen die Organisationsstrukturen und Finanzierungsformen vieler arabischer Gesellschaften einem tiefgreifenden Wandel. Während die Unternehmenslandschaft bis vor wenigen Jahren nur das Modell der geschlossenen Familiengesellschaft und des Einzelunternehmers kannte, bieten zunehmend mehr arabische Gesellschaften ihre Aktien einem breiten Anlegerpublikum an oder finanzieren sich über börsennotierte Anleihen. Vor diesem Hintergrund untersucht Carlo Pohlhausen die zivil-, gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Grundlagen der Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt in Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien und Jordanien, ordnet sie historisch ein und analysiert sie im Kontext ihres kulturellen Umfelds und der Erkenntnisse der modernen Kapitalmarktforschung. Mit diesem Ansatz erarbeitet der Autor eine Vielzahl von Spannungsverhältnissen zwischen rezipiertem Recht, regionalen Lösungen und den Einflüssen globaler Finanzmärkte und zeigt Möglichkeiten, sie im Einklang mit den rechtstatsächlichen Gegebenheiten durch effizientere Regulierung aufzulösen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Contingent Convertible Bonds (CoCos)
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Unternehmensfinanzierung ist ein äußerst reizvolles Forschungsfeld. Nicht nur, weil sie eine interdisziplinäre Schnittmenge aus Ökonomie und Recht bildet. Sie ist auch deshalb spannend, weil sich immer wieder innovative Finanzinstrumente herausbilden, die neue Fragen aufwerfen, aber auch neue Chancen bieten. Ein solches neues Instrument sind CoCos – bedingte Pflichtwandelanleihen, die bei Eintritt eines vorab festgelegten Ereignisses automatisch in Aktien wandeln.Ziel des vorliegenden Werks ist es, CoCos umfassend zu kartographieren und auf der Landkarte der Unternehmensfinanzierung zu verorten. Im Gegensatz zu vielen anderen Diskussionsbeiträgen werden CoCos dabei ungeachtet ihrer Wurzeln im Bankensektor als vielseitig gestaltbar, entwicklungsoffen und grundsätzlich für alle Arten von Unternehmen einsetzbar verstanden, mit denen unterschiedlichste Ziele verfolgt werden können.Neben der eingehenden Untersuchung der finanzökonomischen Grundlagen erweist sich insbesondere der Rechtsvergleich mit der Schweiz als überaus gewinnbringend. Die Schweiz hat eine Pionierrolle bei der Regelung von CoCos eingenommen und dadurch früh Erfahrungen mit dem Finanzinstrument gesammelt. Von diesem Erkenntnisvorsprung kann und sollte Deutschland profitieren. Zugleich ergeben sich in beiden Ländern zahlreiche noch ungeklärte Fragen, die es zu beantworten gilt: Wie sind CoCos handels- und steuerbilanziell zu behandeln? Bedroht die automatische Wandlung die effektive Kapitalaufbringung? Welcher Stellenwert kommt dem Bezugsrecht der Aktionäre angesichts der Konzeption der CoCos zu?Das Werk verliert trotz seiner fundierten wissenschaftlichen Analyse die Bedürfnisse der Praxis nicht aus dem Blick und trägt dazu bei, den Weg für die praktische Handhabbarkeit des noch jungen Finanzinstruments zu bereiten. Für den Praktiker besonders hilfreich ist die umfassende Darstellung der Ausgestaltungsoptionen von CoCos, namentlich der verschiedenen Designelemente und ihres Zusammenspiels.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Contingent Convertible Bonds (CoCos)
153,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Unternehmensfinanzierung ist ein äußerst reizvolles Forschungsfeld. Nicht nur, weil sie eine interdisziplinäre Schnittmenge aus Ökonomie und Recht bildet. Sie ist auch deshalb spannend, weil sich immer wieder innovative Finanzinstrumente herausbilden, die neue Fragen aufwerfen, aber auch neue Chancen bieten. Ein solches neues Instrument sind CoCos – bedingte Pflichtwandelanleihen, die bei Eintritt eines vorab festgelegten Ereignisses automatisch in Aktien wandeln.Ziel des vorliegenden Werks ist es, CoCos umfassend zu kartographieren und auf der Landkarte der Unternehmensfinanzierung zu verorten. Im Gegensatz zu vielen anderen Diskussionsbeiträgen werden CoCos dabei ungeachtet ihrer Wurzeln im Bankensektor als vielseitig gestaltbar, entwicklungsoffen und grundsätzlich für alle Arten von Unternehmen einsetzbar verstanden, mit denen unterschiedlichste Ziele verfolgt werden können.Neben der eingehenden Untersuchung der finanzökonomischen Grundlagen erweist sich insbesondere der Rechtsvergleich mit der Schweiz als überaus gewinnbringend. Die Schweiz hat eine Pionierrolle bei der Regelung von CoCos eingenommen und dadurch früh Erfahrungen mit dem Finanzinstrument gesammelt. Von diesem Erkenntnisvorsprung kann und sollte Deutschland profitieren. Zugleich ergeben sich in beiden Ländern zahlreiche noch ungeklärte Fragen, die es zu beantworten gilt: Wie sind CoCos handels- und steuerbilanziell zu behandeln? Bedroht die automatische Wandlung die effektive Kapitalaufbringung? Welcher Stellenwert kommt dem Bezugsrecht der Aktionäre angesichts der Konzeption der CoCos zu?Das Werk verliert trotz seiner fundierten wissenschaftlichen Analyse die Bedürfnisse der Praxis nicht aus dem Blick und trägt dazu bei, den Weg für die praktische Handhabbarkeit des noch jungen Finanzinstruments zu bereiten. Für den Praktiker besonders hilfreich ist die umfassende Darstellung der Ausgestaltungsoptionen von CoCos, namentlich der verschiedenen Designelemente und ihres Zusammenspiels.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Die Börsengänge von Internet-Unternehmen: Analy...
49,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Unternehmensfinanzierung durch die Ausgabe von Aktien hat stark an Bedeutung gewonnen. In den zunehmend globalen Märkten sind die Unternehmen gezwungen stetig zu wachsen und zügig auf Marktveränderungen zu reagieren, um konkurrenzfähig zu bleiben. Ausgehend von den theoretischen Grundlagen des Kapitalmarktes und den vorherrschenden Kapitalmarkttheorien wird insbesondere auf die Börsengänge von Internet-Unternehmen eingegangen. Diese, im Zusammenhang mit der Verbreitung des Internets auftauchenden Geschäftsmodelle, werden vor allem seit dem Börsengang von Facebook wieder aktuell diskutiert. Diese Arbeit zeigt einen Vergleich vier führender Internetmarken auf: Amazon, Google, eBay und Facebook. Der Fokus liegt auf der Analyse vergangener Unternehmensdaten, um Rückschlüsse auf zukünftige Unternehmens- und Aktienkursentwicklungen abzuleiten.Im ersten Teil sollen dem Leser die Funktionsweisen, die vorherrschenden Kapitalmarkttheorien, Analysemethoden sowie die Börsenbewertungen durch die Vermittlung von Grundlagen des Kapitalmarktes verständlich näher gebracht werden. Der zweite Teil dieser Arbeit wendet die theoretisch beschriebenen Methoden zur Aktienkursanalyse sowie zur Unternehmensbewertung anhand von vier ausgewählten Aktiengesellschaften praktisch an. Basierend auf den Fundamentaldaten der Geschäftsberichte dieser Internet-Unternehmen wird ein Überblick über deren finanzielle Entwicklung nach dem Börsengang gegeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Die Börsengänge von Internet-Unternehmen: Analy...
49,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Unternehmensfinanzierung durch die Ausgabe von Aktien hat stark an Bedeutung gewonnen. In den zunehmend globalen Märkten sind die Unternehmen gezwungen stetig zu wachsen und zügig auf Marktveränderungen zu reagieren, um konkurrenzfähig zu bleiben. Ausgehend von den theoretischen Grundlagen des Kapitalmarktes und den vorherrschenden Kapitalmarkttheorien wird insbesondere auf die Börsengänge von Internet-Unternehmen eingegangen. Diese, im Zusammenhang mit der Verbreitung des Internets auftauchenden Geschäftsmodelle, werden vor allem seit dem Börsengang von Facebook wieder aktuell diskutiert. Diese Arbeit zeigt einen Vergleich vier führender Internetmarken auf: Amazon, Google, eBay und Facebook. Der Fokus liegt auf der Analyse vergangener Unternehmensdaten, um Rückschlüsse auf zukünftige Unternehmens- und Aktienkursentwicklungen abzuleiten.Im ersten Teil sollen dem Leser die Funktionsweisen, die vorherrschenden Kapitalmarkttheorien, Analysemethoden sowie die Börsenbewertungen durch die Vermittlung von Grundlagen des Kapitalmarktes verständlich näher gebracht werden. Der zweite Teil dieser Arbeit wendet die theoretisch beschriebenen Methoden zur Aktienkursanalyse sowie zur Unternehmensbewertung anhand von vier ausgewählten Aktiengesellschaften praktisch an. Basierend auf den Fundamentaldaten der Geschäftsberichte dieser Internet-Unternehmen wird ein Überblick über deren finanzielle Entwicklung nach dem Börsengang gegeben.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot